Rush Poker bei Full Tilt Poker

Rush Poker ist eine neue Variante von No Limit Texas Hold’em, die sich Full Tilt Poker ausgedacht hat. Alle Spieler, die auf einem bestimmten Limit (z.B. NL 50) spielen, sind in einem gemeinsamen Spielerpool. Sobald man an einem Tisch seine Hand foldet, wird man an einen neuen Tisch gesetzt, an dem gleich die Hole Cards ausgeteilt werden. Derjenige der Spieler, der am längsten keinen Blind mehr bezahlt hat, landet im Big Blind. Man muss also nach einem Fold nicht mehr zuwarten, bis das Blatt zu Ende gespielt ist, was die durchschnittliche Anzahl Hände pro Stunde deutlich erhöht.

Meiner Meinung nach eine brauchbare Innovation beim online Poker. Die letzte grössere Innovation betreffend der Poker-Varianten bei Texas Hold’em war die Erfindung von “Double or Nothing” (bei gewissen Anbietern auch Double-Up genannt) im Sommer 2008. Während die DoN sich an Turnierspieler richteten, richtet sich Rush Poker an No Limit Cash Game Spieler.

Schauen wir uns mal die Vor- und Nachteile und die mögliche Anpassung bei der Strategie an.

Vorteile von Rush Poker bei Full Tilt Poker

  • Man spielt mehr Hände pro Stunde pro “Tisch” (gut für die Fische, bedingt gut für die bestehenden Multi-/Masstabler, da diese dann weniger Tische schaffen)
  • Man spielt dadurch seinen Bonus schneller frei (weil man mehr Gebühren bezahlt)
  • Mit etwas Glück ist man fast nie in früher Position und/oder muss den Small Blind bezahlen (gleicht sich aber langfristig aus)
  • Reads der Gegner auf einem selbst fast nicht möglich
  • Mehr Fische pro Tisch (weil die Fische nun statt ein Table mit 60 Händen/h neu mit Rush Poker ca. 100-200 Händen/Stunde spielen!!)

Nachteile von Rush Poker bei Full Tilt Poker

  • Reads auf Gegner fast nicht möglich
  • Sitzplatzwahl nicht möglich (für Personen die eine solche Strategie betreiben)
  • Mit Pech ist man sehr oft in früher Position oder muss sogar den Small Blind bezahlen (gleicht sich auch langfristig aus)

Strategie-Tipps für Rush Poker

  • Da die Gegner praktisch keine Reads aufbauen können, sollte man tighter als gewohnt spielen
  • Da die Fische wohl mit der Zeit auch weniger Hände spielen (J4s kann gefoldet werden, selbst wenn es  “suuuted” ist), sollte man erst recht tighter spielen
  • Achtung jetzt wird’s widersprüchlich: Da die Gegner tighter spielen, kann man in später Position mehr spekulative Hände limpen/cold-callen weil man enorme implied Odds hat (die Gegner sind wegen ihrer tighteren Strategie kaum mehr bereit, ein hohes Paar oder AK mit geflopptem Paar zu folden). Mit spekulativen Händen meine ich tiefe Paare und Suited Connectors
  • Man sollte in später Position öfters versuchen, die Blinds zu stehen (da die Gegner tighter spielen)

Du hast noch keinen Account bei Full Tilt Poker und möchtest Rush Poker ausprobieren? Dann eröffne jetzt über diesen Link einen Account! Mit dem Referenzcode (Bonus Code) SNGPOKER erhältst Du einen Bonus von bis zu 600$!

Du spielst bei FTP und hast schon Erfahrungen mit Rush Poker gemacht? Dann poste sie doch hier als Kommentar!





Poker Tags: full tilt, feel the rush full tilt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Was gibt 1oo plus 4 ?
Please leave these two fields as-is:
SICHERHEIT: Bitte löse die Mathe-Aufgabe!