Update zu PokerStars und Full Tilt Poker

Vor einer Woche hat das FBI die Webseiten von PokerStars und Full Tilt beschlagnahmt. Seither ist einiges gelaufen, und einiges gleich geblieben.

Gleich geblieben sind die Vorwürfe zu Geldwäscherei und illegales Glücksspiel. Gleich ist auch noch, dass US-Spieler nicht mehr um echtes Geld spielen können und auch noch kein Geld abheben können. Ich finde das enorm bitter für die Spieler aus den USA. Sie haben – anders als Spieler ausserhalb der USA mit einigen nicht gleichwertigen Alternativen zu PokerStars und Full Tilt – keine Möglichkeit mehr, online Poker zu spielen. Stell Dir vor, Du bist online Poker Profi in den USA… Da kannst praktisch nur noch auf einigen kleinen Seiten spielen (die voraussichtlich in absehbarer Zeit ebenfalls dicht machen werden), auf live Games umsatteln oder auswandern. Eine bittere Pille ist das für unsere Gegner (an den Tischen) aber dennoch Kollegen (da sie unser Hobby teilen) aus den USA.

Geändert hat sich seither folgendes: PokerStars und Full Tilt Poker dürfen ihre .com Webseiten wieder benutzen – um dann Cashouts an US-Spieler zu ermöglichen. Hier noch ein Update meinerseits: Mein Geld bei Stars konnte ich auscashen, nach 6 Tagen war es auf Moneybookers. Bei Full Tilt klappte es immer noch nicht, was sich auch mit deren Aussage deckt, dass sie dort Schwierigkeiten haben. Mittels Pop-Up sollen die Spieler informiert werden, wenn es wieder klappt.

In finanziellen Schwierigkeiten stecken Absolute Poker und UB.com (Ultimate Poker), deren Domains ja auch durch das FBI beschlagnahmt wurden. Aktuell ist dort nur noch eine Auszahlung pro Woche und bis höchstens 250$ möglich. Super…

Was empfehle ich? Ich bleibe dabei, dass es ein Risiko ist, seine Bankroll bei Stars oder FTP zu lagern. Ich würde versuchen, den Grossteil davon auszucashen/zu einem eWallet Dienst wie Moneybookers oder Neteller zu transferieren. Der Transfer hin und zurück ist kostenlos, wenn man dann ein paar Hände spielt. Und ich würde keine grossen Turniere spielen, wäre bitter wenn das Geld dann nicht ausgecasht werden könnte. Ansonsten kann man aber als Spieler aus Deutschland weiterhin online bei PokerStars oder Full Tilt Poker spielen, wobei ich Stars aus persönlicher Erfahrung (dort hat der Cashout funktioniert) bevorzugen würde.

4 Responses to Update zu PokerStars und Full Tilt Poker

  1. Johannes Hofer sagt:

    Hey,

    Ich bin zwar kein US-Kunde, habe aber mein Geld schon bekommen, ging relativ schnell und unkompliziert. Habs auch schon auf bwin eingezahlt und hoffe die Sache beruhigt sich jetzt erstmal…Bin gespannt was da jetzt noch kommt, aber früher oder später wird wohl online pokern sowieso komplett “legal” sein.

    Können die US Spieler eigentlich nicht auf die EU Seiten wechseln?
    Das kann doch eigentlich kein Problem sein oder?

    lg
    Johannes

  2. Der Poker Profi sagt:

    Schön hat es bei Dir gut geklappt Johannes! Ich versuchte gestern über Neteller statt Moenyboookers auszucashen, warte aber noch auf das Geld.
    Die US-Spieler sind per IP-Adresse von den Real-Money Tischen ausgeschlossen. Das heisst, innerhalb der USA können sie nicht um Echtgeld spielen. Natürlich könnte man sich via VPN über ein anderes Land einwählen. Dann hat man aber spätestens beim Auscashen das Problem, dass man auch eine Niederlassungsbewilligung, eine Stromrechnung und/oder ein lokales Bankkonto vorweisen muss. Denke nicht dass sich das lohnt. Für Amerikaner gibt es somit fast nur die Alternativen: “Live Games”, “bei einem der kleinen Räume spielen, die noch in den USA spielbar sind (die Frage ist, für wie lange)” oder auszuwandern.

  3. Florian sagt:

    Hi,
    haette da mal ne Frage, ich habe ein netbook aus den USA lebe allerdings im Moment in Guatemala. Wollte mich heute bei verschiedenen Sites anmelden um mal wieder ne Runde zu zocken allerdings ohne Erfolg, immer die Meldung das ich wegen US IP-Adresse nicht an Echtgeld-Tischen spielen kann.

    Gibt es dafuer ne Loesung?

    Vielen Dank fuer eure Hilfe!

  4. Der Poker Profi sagt:

    Hi Florian
    Ich würde einen VPN-Dienst ausprobieren. Ich persönlich nutze manchmal Cyberghost VPN (kostenlos bis 1GB/Monat). Dadurch solltest Du eine deutsche IP-Adresse erhalten und problemlos online pokern können. Gib doch Bescheid, ob es funktioniert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Was gibt 1oo plus 4 ?
Please leave these two fields as-is:
SICHERHEIT: Bitte löse die Mathe-Aufgabe!