SnG Poker Challenges

SnG Challenge 500$ ->5000$ läuft gut

Ich bin ja momentan die 11er SnG’s auf PartyPoker am masstablen. Nach einem ersten Dämpfer Ende 2009 hat mich jetzt ein Upswing gepackt und ich konnte mich in total 271 Sit and Go’s auf 840$ (340$ Gewinn, 11.4% ROI) hocharbeiten:

Ich arbeite mit einem 40 Buy-In Bankroll Management. Sobald ich 880$ geschafft habe, werde ich die 22$ SnG’s dazumischen und wenn das gut läuft ganz auf die 22er umsteigen. Ein temporäres Mischen von 11er und 22ern hätte den Vorteil, dass ich keine Speed SnG’s mehr spielen müsste. Die regulären Sit and Go’s mit 10 Minuten Blind Levels liegen mir besser als die doppelt so schnellen Speeds. Auf den 11ern mische ich momentan beide Geschwindigkeiten, um schneller auf 12+ Tische zu kommen.

Bei Ende der Challenge mit 5000$ werde ich dann theoretisch die 100$ SnG’s spielen können – ein Limit, das mir momentan vor allem aus psychologischen Gründen noch viel zu hoch erscheint.

Mein 40 Buy-In Bankroll-Management ergibt übrigens folgende Kontostände für den Auf-/Abstieg:

100 Sit and Go Challenge diesen Freitag – wer macht mit?

Ich überlege mir zudem, diesen Freitag, 08.01., einen ganzen Abend lang voll zu grinden und mindestens 100 SnG’s zu spielen. Hätte jemand Lust, mitzumachen und hier im Blog seinen aktuellen Zwischenstand in den Kommentaren zu publizieren?

Falls ja, dann meldet euch doch unten mit einem Kommentar!





Poker Tags: SnG Profi, sit and go profi, sng blog

7 Responses to SnG Poker Challenges

  1. Raphael sagt:

    Mist, da hab ich schon was vor… Aber da mach ich mal mit…

  2. Marko sagt:

    Hallo,
    Tut sich hier noch was…
    Was macht das Masssen Play denn so bin gerade dabei in einem Pokerraum immer 4 Table gleichzeitig zu spielen schaffe es aber nur zu 33% ITM. Was so im schnitt nur ein leichtes Plus ergibt schade eigentlich. Würde dir gerne zuschauen aber weis nicht wie du bei Party heist und ob mann da spieler suchen kann.

    na ja mann sieht sich an den Tischen bis dahin gute Karten wüncht
    Kicko2005

    • Der Poker Profi sagt:

      Hi Marko

      Danke für Deinen Kommentar. Ja es tut sich noch sehr viel. Aber falls Du darauf anspielst, dass ich zu wenig pokere: Da hast Du völlig recht. Ich habe halt noch meine Vollzeitstelle bis Ende Februar, und nebst dem Blog bin ich mehrere Webseiten am aufbauen. Und guten Content dafür zu schreiben benötigt Zeit, viel Zeit.
      Ich habe am Wochenende die 22er angetestet, was gut ging und ich werde bis am Freitag Abend sicher noch Session gespielt haben. Werde danach berichten, wie es mir auf den 11/22$ SnG’s erging.
      33% ITM ist ja schon mal überdurchschnittlich. 35% wäre anstebenswert, damit Du die Gebühren überhaupt deutlich schlagen kannst. Welches Limit spielst Du denn? Und wie viele SnG’s hast Du auf dem Limit insgesamt schon gespielt?

      Viel Glück,
      Marco

      PS: Betreffend dem Zuschauen: Ich werde in den nächsten 1-2 Monaten einen Wettbewerb der besonderen Art hier starten und werde dabei eine Stunde “Schulung” (dem Gewinner beim Pokern zuschauen oder ihn bei mir beim Pokern zuschauen lassen) verlosen.

  3. Marko sagt:

    Hallo Marco,

    Momentan Spiele ich bei Party die 1$ SnG. Besonders Schwer finde ich es wenn ich jedesmal mit Top push Karten immer wieder am River verliere. Ich halte zwar mein Bankroll aber leider von 4 SnG (Im Schnitt spiele ich 20-30 am Tag) komme ich zwar mit meiner Akresiven Spielweise bei zwei ins Geld aber immer nur zweiter bzw. 3. und selten mal erster. Obwohl ich z.b. mit AKs oder JT oder KTs Pushe und mein gegner die schlechtere Starthand hat und dennoch immer am River gewinnt. das ärgert mich sehr.
    z.B. Hero AKs der GegnerA7o = Straße für meinen gegner andauernd so etwas…
    NaJa bin froh das ich mein Bankroll halte und nicht Broke gehe aber ärgerlich ist es denoch weil wenn nur ein paar cent gewinn dabei rausspringen bringt es das wohl nicht.
    Dir wünche ich das du noch mehr Spielen kannst und das du weiterhin einen ubswing hast.

    Marko

    • Der Poker Profi sagt:

      Bad Beats gehören halt zum Poker. Das beste ist, sich möglichst früh damit abzufinden und auf keinen Fall deswegen zu tilten. Du musst einfach am Ende einer Session überzeugt sein, sehr gut gespielt zu haben und die Glück/Pech-Situationen ausblenden.
      Und Du darfst nicht vergessen, dass sich das ja mit der Zeit ausgleicht (ich habe zB heute auch mit A6 in AA gepusht und eine Strasse gemacht :-)
      Die 1er auf Party sind meiner Meinung nach extrem schwierig zu schlagen, weil die Gebühren sehr hoch sind (25%, auf den 11ern sind es nur noch 10%) und weil die Blind-Levels mit 3 Minuten extrem kurz sind.
      Viel Glück und Erfolg,
      Marco

  4. Marko sagt:

    Hallo Pokerpro,
    Kann es sein, das es einfacher ist in den 11$ bzw. 22$ SnG.
    Ich habe die befürschtung, das erst ab einem bestimmten Level erst angefangen wird Richtiges Poker zu Spielen und das alle unteren Level gespielt werden wie Freerolls.
    Anders kann ich mir nicht erklären das in einem 1$ SnG bei BB 40 ein AI mit 22 gecallt wird. Was ist deine Teorie dazu. Ich halte mich nicht schlecht bei den 1$ SnG aber es bringt mir nichts, der gewinn ist einfach zu klein um das ich dort mein BR aufbauen könnte. Nach 40 Gespielten SnG bleibt kaum was übrig leider offt im Gld aber nur selten auf platz 1 ehr immer platz 2 u. drei. wie verhekst. Wie sieht es denn mit deinen Partypoints aus da kommt doch bestimmt gut was zusammen oder.
    Wünsche dir weiterhin viel glück beim Spiel und das dein können belohnt wird.
    Herzlichen glückwunsch zur überschreitung des 1,5 K grenze.

    Marko

    • Der Poker Profi sagt:

      Hi Marko

      Also je schlechter die Spieler sind, desto einfacher ist es, Gewinn zu machen. Es wäre ein Fehler, auf höhere Limits zu gehen, weil man denkt, dass dort “richtiges” Poker gespielt wird. Deswegen nochmals: Je schlechter die Spieler, desto höher Dein Gewinn. Wenn Du mit AA All-In gehst und ein Held mit 22 callt, dann ist das ja super, Du gewinnst in 4 von 5 Fällen all seine Chips.
      Das Problem bei den tieferen Limits sind nicht die Spieler, sondern die Gebühren (Rake). Alles, was über 10% ist, ist in meinen Augen zu hoch & kaum schlagbar. Bei PartyPoker sind die Gebühren auf den 1ern 25% (0.80 + 0.20 Gebühr). Zudem steigen die Blinds alle 3 Minuten auf den Turbos – hier hast Du fast keine Zeit, Dein spielerischen Können auszuspielen.
      Leider sinken die Gebühren bei PartyPoker erst auf den 11ern (10 + 1) auf 10%.

      Alternativen zu PartyPoker wären mit 10% Rake ab 5$ Buy-In (Sit and Go’s mit 5+0.50$)
      Mansion Poker (gibt über diesen Link mit dem Code “sngpoker” auch einen Bonus bis 500$, der in 10$-Schritten ausbezahlt wird (was sehr fair ist); Du hast 60 Tage Zeit, den Bonus (oder einen Teil davon) freizuspielen)
      Full Tilt Poker (gibt mit dem Code “SNGPOKER” einen Bonus bis 600$, der in 10%-Schritten ausbezahlt wird und Du hast 120 Tage Zeit, um ihn ganz oder teilweise abzuspielen (ist auch sehr fair).

      Zudem musst Du auch sehen, dass 40 SnG’s eigentlich noch nichts aussagen. Die Varianz (die Schwankungen) bei den Resultaten von SnG’s sind sehr hoch – 1000 Stück pro Limit müsste man schon spielen, bis man sagen kann, ob man ein Limit schlägt.

      Ich wünsche Dir auf alle Fälle viel Glück und Erfolg,
      Marco

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Was gibt 1oo plus 5 ?
Please leave these two fields as-is:
SICHERHEIT: Bitte löse die Mathe-Aufgabe!