Betrug im Online Poker

Ich bin ja überhaupt kein Fan von Pokerspielern, die in Foren laut mit Sprüchen wie  “Poker ist rigged” oder “Warum habe ich nach jedem Cash-Out einen Downswing” oder “Ich kann mit Assen nicht gewinnen” herumjammenr. Ich habe auf SnG Poker Strategie auch zwei Artikel zum Thema “Cheating im Online Poker” veröffentlicht (5 Poker Betrugsmöglichkeiten und Poker Mythen), wo ich die Auffassung vertrete, dass a) Online Poker sehr sicher ist und b) die Spieler, die jammern, einfach losing players sind, die von der Varianz eingeholt wurden.

Aber es gibt tatsächlich auch Fälle von Betrug im online Poker, wie diese zwei aufgedeckten Beispiele zeigen.

Poker Collusion bei PokerStars Double or Nothing

Eine Gruppe von insgesamt 49 Chinesen hat rund 750’000 US-Dollar von anderen Spielern ertrogen. Der schottische Blogger Daleroxxu hat in seinem Blog (in englischer Sprache) den Skandal rekonstruiert. Betroffen waren Spieler von Double or Nothing Turnieren auf PokerStars auf den höheren Buy-Ins. Die Strategie der Chinesen war einfach: Sie haben online zusammen gespielt, in der Fachsprache “Collusion” genannt. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Sich schonen, sich sogar Chips zuschieben (check/bet mit anschliessendem fold), zusammen Gegner ausnehmen und/oder sich die Hole Cards mitteilen. Gerade “sich schonen” und “Chip duming” sind enorm effektive Strategien bei Double or Nothing Turnieren.

Bei Double or Nothing Turnieren ist der Unterschied zwischen Chip-Erwartungswert und $-Erwartungswert an der Bubble enorm gross (siehe z.B. dieser Artikel zum Independent Chip Model bei Double or Nothing). Bei solchen Turnieren kann sich Chip-Duming lohnen: Ein grosser Stack, der sich enorm sicher einfach ins Geld folden kann, kann seinem Kollegen mit kleinem Stack Chips zuspielen, indem er im richtigen Moment foldet. Der kleine Stack profitiert dabei sehr stark, während der Big Stack minimal verliert. Die weiteren Verlier am Tisch sind die Medium Stacks, die nun weniger sicher ins Geld kommen.

Jedenfalls – ich hätte nicht gedacht, je Colluision auf Double or Nothing in dermassen grossem Ausmass begangen würde – ich habe mich getäuscht!

Poker Cheating mit Superuser-Accounts

33 Südkoreanische Cheater haben mittels einem Programm über 10’000 PCs in 700 Internet Cafes gehackt. Sie konnten dadurch die Hole Cards von Spielern einsehen, die an solchen PCs in den Internet Cafes um Geld spielten. Die Deliktsumme von 45’000 Dollar (über einen Zeitraum von mehr als einem halben Jahr) zeigt, dass sich damit nicht ein grosser Geldbetrag ertrügen liess. Irgendwie nachvollziehbar: Wer spielt denn schon um hohe Einsätze und muss sich dazu in ein Internet Cafe setzen?

Die beiden Fallbeispiele zeigen, dass tatsächlich Betrug im Online Poker stattfindet. Und das sind Fälle, die aufgedeckt wurden. Bestimmt gibt es noch viele Betrugsfälle, die nicht entdeckt wurden. Und dennoch – auch im offline Poker, im Casino, kann betrogen werden. Und die Betrugssumme ist absolut minimal im Verhältnis zu den getätigten Einsätzen. Es wäre also zu einfach, online Poker zu verteufeln und für seine Verluste beim Pokern nur Cheatern die Schuld zu geben…





Poker Tags: roulettebotplus, roulette bot plus betrug, Roulette Bot Plus, roulettebotplus com, roulette bot plus fake, roulettbotplus, roulette bot plus abzocke, roulett bot plus abzocke, roulettebotplus abzocke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Was gibt 1oo plus 3 ?
Please leave these two fields as-is:
SICHERHEIT: Bitte löse die Mathe-Aufgabe!