Schweizer gewinnt PokerStars Sunday Million für 1.14M$

Wenn das nicht eine Schlagzeile für die Schweizer ist! Nicht nur an der Olympiade kann man gewinnen, sondern auch im Online Poker. Der Schweizer Michael “RichieRichZH” Friedrich hat in der Nacht von Sonntag auf Montag das PokerStars Sunday Million gewonnen. Friedrich setzte sich dabei gegen 36’168 Gegner durch. Das Turnier mit einem Buy-In von 215$ hatte ein Preisgeld von total 7.23M USD. Für den Sieg gewann RichieRichZH 1.14M USD – herzliche Gratulation Richie!!

Michael Friedrich ist kein Pokerneuling, er spielt schon seit Jahren online Poker. Wie er den Sieg des Turniers erlebt hat, kann bei der von Pokerstars unterstützten Webseite PokerAction in diesem Interview nachgelesen werden.

Analyse ROI “RichieRichZH” – ein losing Player?

Ich habe mir den Sieg im Sunday Million von RichieRichZH – ganz offensichtlich ein Zürcher – zum Anlass genommen, seine bisherigen Erfolge nachzuschauen. Auf der Seite officialpokerrankings.com (OPR) sind seine bisher gespielten Turniere fein säuberlich nach Pokerraum und Jahr aufgelistet. Daten zu Richie sind seit 2007 erfasst. Er spielt mit dem gleichen Nickname auch bei PartyPoker und Full Tilt Poker. Ich habe deswegen auch die dort gespielten MTTs rausgesucht. Bei OPR wird jeweils nur das Preisgeld und der ROI (Return on Investment) angegeben. Die Gewinne werden nicht dargestellt – aus offensichtlichen Gründen: Über 90% aller Pokerspieler sind Verlierer. Wenn man allerdings das Preisgeld und den ROI eines Spielers kennt, dann kann man daraus die Einsätze (Buy-Ins) ableiten. Und die Differenz zwischen Einsätzen und Preisgeldern ergibt den Gewinn (oder eben in den meisten Fällen den Verlust).

Die Turnier-Historie von RichieRichZH habe ich hier in dieser Tabelle zusammengefasst:

Spannend wird es, wenn man den Gewinn des Sunday Millions herausrechnet, da dieser einmalige Riesen-Gewinn die Resultate komplett verfälscht. Schaut man sich die Zusammenfassung unten in der Tabelle an, dann sieht man, dass der ROI von RichieRichZH über die letzten drei Jahre betrachtet gerade mal 1% betrug. Bei einem Einsatz von fast 200’000 USD schaute ein Gewinn von knapp über 2’000 USD heraus. Nicht gerade viel…

Übler sieht das Bild aus, wenn man bei Sharkscope noch die Gewinne (resp. Verluste) aus Sit and Go’s hinzuzieht:

Hier sieht man, dass er 37’500$ verdonkt hat. Während 2500 MTTs keine grosse Aussagekraft haben (Stichwort Varianz), sind 2900 Sit and Go’s schon eine valable Stichprobengrösse (Sample Size). Und das tut mir leid das über einen Poker-Millionär so sagen zu müssen – aber die Statistik sagt aus, dass er ein marginaler Losing-Player ist.

Ich möchte die Leistung von RichieRichZH mit dieser Analyse keineswegs schmälern. Der Gewinn eines solchen Major Turniers ist eine riesige Leistung! Und er hat sehr viel Zeit ins Pokern investiert – die wenigsten Spieler spielen über 2500 Multi Table Tournaments in ihrem ganzen Leben.

Was in den Zahlen von OPR und Sharkscope nicht enthalten ist, sind Bonus-Angebote, und davon hat RichieRichZH bestimmt Gebrauch gemacht. Es empfiehlt sich für alle Pokerspieler, Bonus-Angebote rege zu nutzen: Hier findest Du eine Übersicht mit Bonus-Codes für Pokerräume.

Du willst bei einem der Anbieter spielen, bei denen auch Richie spielt? Dann meld Dich jetzt an:

PokerStars - Marketing Code: psp13368 – bis zu 600$ Bonus

Full Tilt PokerBonus Code: SNGPOKER – bis zu 600$ Bonus

PartyPokerBonus Code: POKERPROFI – bis zu 500$ Bonus





Poker Tags: richierichzh, sunday million gewinnen, sunday million gewinner, sunday million strategie

7 Responses to Schweizer gewinnt PokerStars Sunday Million für 1.14M$

  1. phil sagt:

    ich fand den artikel ganz spannend. die ganze poker profi geschichte hat halt meist zwei seiten. und auf dem internet so transparent wie sonst nirgends…

    coole sache, mach weiter so.

  2. Der Poker Profi sagt:

    Danke für Deinen Kommentar Phil – ich freue mich über jede Rückmeldung!

  3. Roi Munson sagt:

    Ein loosing Player mit einer Bankroll von 1,1 Mio. LOL!

  4. Der Poker Profi sagt:

    Hi Roi – Du hast Dir offensichtlich nicht die Zeit genommen, den ganzen Artikel durchzulesen. Bis zum Gewinn des Sunday Million war RichieRichZH ein marginaler Losing Player – das ist ein Fakt.
    Das heisst aber nicht, dass er ein schlechter Spieler ist. Er ist ein überdurchschnittlich guter Spieler! Denn sehen wir uns die SNG-Statistik an – dort hat er -5% ROI. Das ist besser, als was der Durchschnittsspieler erzielt. Ein Average Player kommt wegen den Gebühren (Rake) je nach Limit auf einen ROI zwischen -20% bis -8% ROI.

  5. G! sagt:

    Selbst für einen Nichtpokerer wie mich ein sehr interessanter Artikel, nachdem ich auch in den Medien von Richie gelesen habe…!

    Gruess, G!

  6. EGAL sagt:

    @Pokwerprofi: Wer einen negativen ROI hat, der sollte auf den jeweiligen Limits kein Poker spielen. 2500 hat schon einen kleine Aussagekraft, nämlich das der jeweilige Spieler ein Loosingplayer ist. Wie ich aus dem interview entnehmen konnte ist Richie ein Finanzinvestor, verstehe nicht wieso er sein Geld dann zum negativen ROI beim Pokern anlegt,So ein großes Turnier kann jeder gewinnen mit viel Glück und den richtigen Karten zum richtigen Zeitpunkt. Bei 36000 Teilnehmer ist Glück>Skill. Deshalb hat sein Sieg wenig Aussagekraft über seinen Skill… Trotzdem Respekt zu der Leistung von Richie…

  7. Der Poker Profi sagt:

    #6 – Danke für Deinen Kommentar!
    Ich sehe es gleich wie Du – er ist eigentlich ein Spieler, der für sein Können auf zu hohen Limits spielt und jetzt einen “Lucky Punch” gelandet hat: Er hat sich damit den Traum von jedem Turnierpoker-Spieler verwirklicht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Was gibt 1oo plus 1 ?
Please leave these two fields as-is:
SICHERHEIT: Bitte löse die Mathe-Aufgabe!