Zwei Jahre “DerPokerProfi.com”

Unglaublich, aber wahr: Es ist nun zwei Jahre her, seit ich diesen Poker Blog gestartet habe. Ich erinnere mich noch gut an die Zeit im Spätsommer 2009 zurück. Ich war noch angestellt bei einem grossen Unternehmen und wohnte noch alleine. Meine Freundin und ich waren eben aus unserem “Sabbatical” zurückgekehrt, das wir mit Reisen und Tauchen in Indonesien während 1.5 Monaten verbracht hatten.

Die Idee, mich im Bereich online Marketing selbständig zu machen, kam mir im Frühjahr 2009. Obwohl ich langsam ein “alter Sack” bin, “darf” ich immer noch Militärdienst leisten. Allerdings nicht mehr als Zugführer mit vier Schützenpanzern und rund 50 Mann, sondern als Stabsoffizier. Und damals leistete ich zum ersten mal einen Dienst im Stab des Batallionskommandanten, mit nur noch gelegentlichen Ausflügen aufs Feld. Im Klartext: Ich sass viel am eigenen Notebook. Und per Zufall landete ich statt in meinem Stamm-Poker-Forum in einem Poker-Affiliate-Forum. Dort erfuhr ich, dass es andere Möglichkeiten zum Geld verdienen im Bereich Poker gibt, als selbst zu spielen: Man vermittelt Spieler an einen Pokerraum, und erhält dafür eine Provision. So einfach ist das in der Theorie – so schwierig war es dann in der Praxis. Jedenfalls war meine Idee, eine Poker Strategieseite zu starten, und nebenbei zu bloggen. Und natürlich damit Geld zu verdienen.

Meine Freundin wusste nichts von diesen Plänen. Bis zu der Nacht, als wir mit einer Fähre von Java nach Borneo übersetzten. Wir standen an der Reeling und sahen einen einzelnen Delfin – mitten im offenen Meer. Das habe ich seither nie mehr gesehen. Und das war mehr oder weniger genau dann, als ich meiner Freundin meinen Plan vorschlagen wollte. Ich war schon fünf Jahre lang in meinem Job, die Zeit war überfällig für einen Wechsel. Ich wusste aber nicht, wohin ich firmenintern hätte wechseln wollen – selbst wenn ich die freie Wahl gehabt hätte. Wir waren beide noch ungebunden, und meiner Freundin wurde angetönt, dass Ihre Kaderstelle nach Ihrem Sabbatical wohl abgebaut werden würde. Der Entscheid, meinen wirklich sehr gut bezahlten Job aufzugeben, um mich als Selbständiger zu versuchen, fiel mir dennoch wirklich nicht leicht. Völliges Unverständnis etwa kam mir von meinen Eltern entgegen. Doch ich witterte nach zehn Jahren Berufstätigkeit endlich meine Chance, mich selbständig machen zu können. Ohne grosses Risiko, da ich ausser einem Notebook keine Anschaffungen tätigen musste. Geholfen hat mir dabei, mir zu überlegen, was ich denn zu verlieren habe. Und das war nur, dass ich damit rechnen musste, einen Job zu finden, der etwa 1/3 weniger gut bezahlt ist. Das ist relativ gesehen viel, absolut gesehen wäre das aber kein Problem gewesen.

Und so registrierte ich Ende August 2009 die Domain “DerPokerProfi.com“, noch bevor ich meinen Job überhaupt gekündigt hatte. Am Tag meiner Kündigung, am 01.09.2009, spielte ich Abends Poker. Und hier kam der zweite Zufall nach dem Delfin ins Spiel: Ich hatte zum ersten Mal überhaupt ein Royal Straight Flush (zumindest das erste, das ich beim Multitabling bemerkte ;) Ich bin weder abergläubisch noch glaube ich an Zeichen, aber irgendwie bestärkte mich dies in meinen Gedanken, “das Richtige” getan zu haben. Und ehrlich gesagt habe ich den Entschluss, meinen sicheren Job aufzugeben, noch nie bereut. Klar gibt es Dinge, die ich vermisse. Allen voran der soziale Austausch mit Kollegen und natürlich den hohen und sicheren Lohn. Aber da ich in der Vergangenheit sehr viel Geld gespart habe und sparsam lebe, komme ich auch gut mit dem gegenwärtigen Einkommen über die Runden.

Seit dem Moment vor zwei Jahren, als ich in einer lauen Sommernacht auf dem Balkon diese Domain registriert habe, ist unglaublich viel geschehen. Mein Leben ist ein ganz anderes als vorher. Nicht nur wegen dem Job, sondern auch wegen meiner Familie. Wir haben geheiratet, haben eine wunderbare Tochter, die seit kurzem Laufen kann, und in ein paar Monaten wird noch mein Sohn auf die Welt kommen. Wir haben vor vier Wochen ein Haus gekauft, das zwar 30 Jahre lang nicht gepflegt wurde, aber eine super Lage hat was Ruhe, Distanz zu Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Naherholungsgebieten und meinen Eltern (Kinderbetreuung…) hat.

So sage ich Dir als Rückblick: Veränderungen sind gut. Und der heutige zivilisierte Mensch ist viel zu risikoavers. Um mich selbst vor fünfzehn Jahren zu zitieren: “Man bereut nichts, was man gemacht hat. Man bereut nur, was man nicht gemacht hat“. Wenn Du in einer ähnlichen Situation wie ich damals bist: Vielleicht lohnt es sich, von den zwei Pfaden vor Dir den verlassenen, geheimnisvollen Weg voller Hindernisse (aber auch voller Erfahrungen und toller Erlebnisse) zu gehen statt auf dem Weg zu bleiben, den die grosse Mehrheit wählt (oder eben nicht wählt, sondern einfach weiter-trottet).

Etwas aus dem Zusammenhang gerissen, aber wieder ein Zufall: Wenige Tage vor dem Rücktritt von Steve Jobs als Apple CEO habe ich diese Rede von ihm hier angehört – eine wirklich gut investierte Viertelstunde mit drei Geschichten aus seinem Leben. Ich bin kein Apple-Fan, und ich war enttäuscht, dass Steve Jobs nicht wie mein ehemaliger Chef frei sprach, aber die Rede selbst ist extrem eindrücklich.

 

Der Poker Profi Blog – die nächsten zwei Jahre

Aber wie geht es nun weiter mit diesem Blog? Ehrlich gesagt: ich weiss es nicht. Ich habe eine einigermassen klare Vision, wo ich selbst in zwei und in fünf Jahren stehen will. Das Thema “Poker spielen” spielt dabei nur eine sehr untergeordnete Rolle. Wenn Du ein Stammleser bist (und nur Stammleser kämpfen sich durch einen so langen Artikel ;) dann wird Dir aufgefallen sein, dass a) immer weniger Beiträge hier vom Thema “Poker” handeln und b) die Beiträge immer seltener erscheinen. Das ist kein Zufall – ich spiele einfach viel viel weniger als noch vor zwei bis vier Jahren, als Poker mein wichtigstes Hobby und ein netter Zusatzverdienst war. Mir fehlt die Zeit dazu, und sowieso ist abends das Zimmer mit meinem PC, den zwei Monitoren und dem Holdem Manager (beides zwingende Utensilien für den Erfolg beim Pokern) durch meine Tochter besetzt – es ist schliesslich Ihr Schlafzimmer!

Was ich sicher tun werde, ist diesen Blog am Leben zu erhalten – wenn auch mit einer reduzierten Posting-Frequenz.

 

Was mich nun interessieren würde: Wie sahen Deine letzten zwei Jahre aus und welche Rolle wird Poker zukünftig in Deinem Leben spielen?

 

 

 

4 Responses to Zwei Jahre “DerPokerProfi.com”

  1. Torsten sagt:

    Hallo Pokerprofi,

    ersteinmal herzlichen glückwunsch zu Deinen unterschiedlichen Erfolgen in den verschiedenen Lebensbereichen.Viel Glück und Erfolg weiterhin, wohin dich Dein Weg auch immer führen wird.

    Nunja für mich ist Poker nicht mehr viel Wert, jeder meint nur noch in den Limits wo ich spielen möchte und kann bei einem Raise sofort All-In zukontern egal mit was,meistens haben Sie auch noch das Glück zugewinnen, den gegen die Varianz ist bei soviel Ignonranz , kein Kraut gewachsen.

    Ich Frage mich manchmal was das eigentlich noch mit Poker zutun hat, wenn man sich das Spiel im nachhinein so ansieht. Auch wenn man noch eine Weile dem Tisch zuschaut ist es erschreckend.

    Viel Erfolg jedenfalls

  2. Raphael sagt:

    Ich bin durch Zufall beim arbeiten auf deinen Blog gestoßen, den ich sehr gut finde. Ich wollte mal deine Meinung einholen. Also ich poker bereits seitdem ich 18 bin, anfangs nur mit Freunden ohne hohe Einsätze später dann in meiner Heimatstadt an größeren Turnieren und ich weiß das ich besonnen und auch erfolgreich spiele. Seit 2 Jahren spiele ich auf Bwin immer an SNG Tischen. Ich setzte mir jeden Monat ein Limit nie mehr als 50 Euro einzuzahlen und musste das auch glaub ich schon seit einem dreiviertel Jahr nicht mehr. Ich gewinne pro Monat zwischen 400 und 1000 Euro. Ich wollte mein spielen ein wenig erweitern und frage mich was du mit dem Programm meinst was du beim Pokern immer hast laufen lassen. Speichert das deine Hände oder wie funktioniert das? Fragen wollte ich ob du mir eventuell einen neuen Pokerraum empfehlen kannst, da ich mit Bwin zwar im großen und ganzen zufrieden jedoch immer gerne Verbesserungsvorschläge hätte. Vermutlich wird das ewig dauern bis eine Antwort kommt da du Familie hast selbstständig bist etc. finde ich auch nicht schlimm würde mich aber über eine Antwort freuen.

    Vielen Dank im vorraus
    Raphael

  3. Der Poker Profi sagt:

    Hallo Raphael
    Danke für Deinen Besuch auf meinem Blog.

    Schön, dass es gut läuft beim Pokern. Ich habe selbst auch lange auf BWIN und anderen Pokerseiten des Ongame-Netzwerks gespielt (mit 5$ SNG angefangen und dann bis hoch zu den 55$-SNG, wobei ich dann die Limits 20$ und höher mischte, weil auf den 33/55er Tischen zu wenig los war um 12tabling zu betreiben ;)
    Wenn Du dort schon solange spielst, dann würde ich beim Ongame-Netzwerk bleiben und bei verschiedenen Pokerräumen jeweils den 1st Deposit Bonus abgreifen. Der Ersteinzahler-Bonus gibt jeweils einen netten Zustupf, und die Software bleibt ja dieselbe. Siehe den diesen Artikel für mehr Infos.

    Wenn ich pokere, dann nutze ich jeweils ein Skript (AHK-Skript), welches mir erlaubt, schneller zu spielen. So werden z.B. die Tische gleich richtig platziert und ich kann mit rechts-Klick auf den Tisch die Hand folden (ich muss also nicht den Fold-Button treffen).
    Zusätzlich nutze ich den Holdem Manager, eine Tracking-Software. Das würde ich Dir auch empfehlen, wenn Du zu viele Tische spielst, um Reads auf die Gegner zu haben. Führend sind der Poker Tracker und der Holdem Manager, wobei ich eben den HM nutze. Du siehst dann halt live an den Tischen die wichtigsten Statistiken Deiner Gegner, gegen die Du schon einmal gespielt hast, eingeblendet. So siehst Du z.B., wie oft (in Prozent) ein Spieler eine Hand spielt oder wie oft er an der Bubble im Big Blind auf einen Raise vom Button aus foldet -> sehr hilfreich in der Entscheidungsfindung, ob ein bestimmter Move +EV ist.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück an den Tischen.

  4. diana sagt:

    hy schön das es dich 2 jahre gibt

    da du recht kompetent bist was pokerfragen angeht hät ich mal1nige fragen

    ich hab im internett rakebackprogramme gefunden die versprechen
    zusätzlich zum vipprogramm rakeback 35% bis 60%
    was ich einerseits interesant finde falls es war ist
    andererseitz vertrau ich der sache nich ganz denn

    zum beispiel

    bietet stars im vipprogramm rund 70% für die supernovaelite an
    wenn also 1 supernovaelite jetzt auch noch zusätlich 35% über rackback bekommt hat er bereitz 105% dann verdient stars ja garnichts mehr
    ausserdehm verdienen diese seiten ja auch noch was

    deswegen meine fragen an dich

    1 was hällst du von rakebackprogrammen
    2 gibt es da seriöse + unseriöse
    3 hab ich da was falsch verstanden was die da schreiben und die verwalten meinen vip programm nur + kasieren dann sinnloss einen teil meines viprakeback
    4 wenn es seriös sein sollte wie kann ich selbst was aushandeln mit pokerseiten muss ja nicht sein das die an mir was verdienen

    hoffe auf baldige antwort da ich meinen bonnus bis freitag bei stars voll hab + dann wenn es geht woanders ein konto aufmach mit zusätlichem rakebackprogramm

    danke im vorraus
    + mach weiter so deine seite hat mir schon geholfen als es darum ging das ich bei fulltilt ein konto öffnen wollte + über dich gesehn hab das es besser is das nich zu tun hat mir einnige euro gerettet

    cu

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Was gibt 1oo plus 5 ?
Please leave these two fields as-is:
SICHERHEIT: Bitte löse die Mathe-Aufgabe!