Tag Archives: Sit and Go

Strip Poker: 1. Deutsche Meisterschaft

Edit 29.05.2010: Der Deutsche Meister im Strip Poker steht fest – Fotos und Sieger erste deutsche Strip Poker Meisterschaft.

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich auf diese News gestossen bin: “Erste Deutsche Strip-Poker-Meisterschaft kommt nach Hamburg”. Und es ist keine Zeitungsente – die Meisterschaft findet tatsächlich statt. Dabei gibt es drei Ausscheidungs-Turniere in Köln, Dresden und Berlin. Die besten 120 Spieler treten dann am 27. Mai in Hamburg im Kampf um den Titel “Deutscher Strippoker-Meister” gegeneinander an.

Dabei soll nach den gleichen Regeln wie bei einem “Speed Sit & Go Texas Hold’em Unlimited Tunier” gepokert werden. Wer keine Chips mehr hat und ein Rebuy benötigt, erhält dieses einmalig gegen einen Strip bis auf die Unterhose ausgehändigt. Sehr viel mehr Infos sind auf der Webseite nicht ersichtlich, und auch die Foto-Galerien sind noch sehr dünn. Zudem habe ich nicht verstanden, wie das mit der Qualifikation genau läuft: Es gibt Qualifikations-Turniere in 3 Städten Köln, Dresden und Berlin. Dort treten pro Turnier jeweils 120 Spieler gegeneinander an. Dann wörtlich von der Webseite: “Die 30 Besten pro Stadt erhalten eine Startberechtigung für’s Finale.” Also rechne: 3 x 30 = 120?? Im Pressetext steht etwas anderes als auf der Webseite: Da ist die Rede von 5 Finalstartplätzen für Spieler aus Hamburg. Dann wären es wohl eher 45 Spieler pro Stadt (3 x 45 + 5 = 120)? Scheint so, als ob die Pressetexter und Webdesigner vor lauter nackter Haut nicht mehr klar denken konnten ;-) Und von Poker verstehen sie auch nicht allzuviel. Denn mit Unlimited Turnier haben sie sicher “No Limit” gemeint. Wer im Impressum der Webseite nachschaut, sieht, dass die MAPA GmbH Gummi- und Plastikwerke für den Inhalt verantwortlich ist. Die MAPA stellt auch die Kondommarke Billy Boy her – der Hauptsponsor der Meisterschaft im Strippokern. Und als ich den Firmennamen “MAPA GmbH Gummi- und Plastikwerke” las, da dachte ich mir: Aha, da hat wohl derselbe, der den Firmennamen erfand, auch den “tollen” Domainnamen bb-strippoker.de erfunden…

Jedenfalls – wer mitmachen will, sollte sich rasch anmelden, das erste Turnier findet bereits am 6. Mai in Köln statt. Und sich dabei keine Angst vor Zuschauern haben: Sämtliche Rechte am Bildmaterial (inkl. Videos) werden an die Veranstalter abgetreten.

PS: Hier findest Du ein witziges Strip Poker Video ;-)





Poker Tags: strippocker, deutscher Strip, strib pocker

SNG und Cash Game mischen?

Ich lasse ja auf diesem Blog Google Analytics laufen. GA ist ein kostenloses Analyse-Tool, über welches ich unter anderem auf täglicher Basis folgendes erfahre

  • Anzahl Besucher
  • Seitenaufrufe pro Besucher
  • % der Besucher, die über Suchanfragen bei Google den Blog gefunden haben
  • Suchbegriffe (Keywords), die diese Besucher bei Google eingegeben haben

Zu letzterem bin ich ja bereits hier anhand von Beispielen eingegangen.

Letzte Woche nun hat jemand diesen Suchbegriff bei Google eingegeben:

„Bankroll mischen Cash Game SNG“

Offenbar macht sich dieser Pokerspieler Gedanken darüber, wie er seine Bankroll aufteilen soll (oder welches Bankroll-Management er fahren soll), wenn er sowohl Cash Game wie auch Sit and Go’s spielt. Ich nehme diese Suchanfrage zum Anlass, generell über die Unterschiede der beiden Texas Hold’em Varianten und über die Vor- und Nachteile des Mischens von Cash Game und SNG zu sinnieren.

Den Artikel dazu habe ich auf hier meiner SNG-Pokerstrategieseite publiziert. Zusammengefasst bin ich der Meinung, dass es für einen Einsteiger sinnvoll ist, verschiedene Pokervarianten auszuprobieren. Dazu gehören nicht nur die Texas Hold’em Varianten

  • Cash Game
  • Sit and Go’s (inkl. Heads-Up und Double or Nothing)
  • Multi Table Tournaments (MTT)

in den Ausführungen Fixed Limit, Pot-Limit und No-Limit. Man kann sich auch Pokerspiele mit anderen Regeln wie Omaha näher anschauen.

Mit der Zeit sollte sich ein ambitionierter Pokerspieler aber auf die Variante beschränken, die ihm am meisten Spass macht. Und in der Regel ist dies dann auch das Pokerspiel, bei welchem man am meisten Geld verdient.

Ich habe nach einem halben Jahr Texas Hold’em Cash Game (zuerst Fixed Limit, dann No-Limit) komplett auf Sit and Go’s gewechselt. Ab und zu spiele ich ein MTT, was aber relativ ähnlich wie Sit and Go’s ist. Double or Noting sowie Rush Poker habe ich natürlich ausprobiert, aber ich bin den SnG’s treu geblieben.

Mach jetzt bei dieser Umfrage mit und erfahre, was andere Pokerspieler bevorzugen:





Poker Tags: sng profis

Neue Challenge: 11$ SnGs bei PartyPoker

Nachdem ich mit der 50$ Challenge auf den 1$ Turbos bei PartyPoker “broke” ging, habe ich 500$ eingecasht und spiele nun die 11$ SnGs. Die beiden grossen Vorteile gegenüber den 1$-Sit and Go’s sind

  • “nur” 10% statt 25% Rake
  • länger andauernde Blind Levels

Nebst den Turbos gibt es bei Party Poker auch Speeds und Standard-SnG’s. Die Blind Levels dauern ca. 5 und 10 Min (statt 3 Minuten wie bei den Turbos).

Am liebsten würde ich ausschliesslich die Standard-SnG’s spielen, aber davon öffnen sich zu wenig Tische in nützlicher Frist. Ich mische deswegen die Standards mit den Speeds, um schnell auf 10-13 Tische gleichzeitig zu kommen. Mehr schaffe ich momentan nicht – ich muss mich noch besser an die Software gewöhnen und zudem habe ich den Eindruck, dass das Spiel schneller läuft als dort wo ich früher spielte (bwin / Ongame Network).

Ich spiele neu mit einer Stack-Tischanordnung mit vier Stacks a 2-3 Tischen. Dh. ich sehe gleichzeitig immer nur 4 Tische. Dadurch werde ich weniger abgelenkt und muss die Maus über eine kürzere Distanz bewegen. Wenn ich irgendwo All-In gehe oder etwas sehr spannendes sehe, ziehe ich den Tisch auf die Seite – dort bleibt er dann im Schnitt 30 Sekunden lang, bevor er sich wieder auf den Stack bewegt. Mehr zum Thema, wie man Tische beim online Poker anordnen kann, habe ich in diesem Strategieartikel für Poker-Turnierspieler veröffentlicht.

Die Anordnung in Stacks funktioniert leider nicht automatisch – ich nutze dazu ein sehr praktisches Freeware-Tool. Das Programm “PlaceMint” ordnet Windows-Fenster mit bestimmten Keywords im Fensternamen automatisch auf dem Bildschirm gemäss den Einstellungen an. Das Programm wurde nicht spezifisch für Pokerspieler geschrieben – es kann auch für Browser-Fenster u.ä. verwendet werden. Es ist zwar etwas mühsam, es zu konfigurieren, aber es lohnt sich für Multitabler enorm, da man deutlich Zeit einspart. Das Tool kann hier runtergeladen werden.

Zwischenstand 500$ -> 5’000$ Challenge

Ich versuche ja möglichst rasch meinen Einsatz zu verzehnfachen. Hier mal ein erster Zwischenstand nach knapp 150 gespielten Sit and Go’s:

Dank einem guten Lauf in den heute 29 gespielten SnG’s (ich gewann 8 von insgesamt 29 Turnieren) konnte ich meine Verluste der vorherigen Tage ausbügeln und bin fast wieder soweit, wie als ich eincashte… Also das Ziel für die nächsten Sets ist klar: Weitermachen wie heute :-)