Varianz im Leben

Zahlreiche Blog-Leser haben sich ja im Artikel, wo ich sage, dass bei PokerStars kein Betrug stattfindet, gemeldet. Anhand der Reaktionen – und meinen eigenen Erlebnissen beim Pokern – bin ich weiterhin der Meinung, dass Pokerspieler nicht mit der Varianz bei Texas Hold’em umgehen können. Hat man ein paarmal Pech, dann sucht man einen Schuldigen (den Pokerraum halt) und behauptet, man werde betrogen. Dabei sind einfach die Schwankungen der Resultate beim Pokern zu gross, um für viele fassbar zu sein. Ich möchte deswegen in diesem Beitrag die Varianz aus einem anderen Gesichtspunkt betrachten. Es gibt nämlich nicht nur Varianz beim Pokern, sondern auch im richtigen Leben! Diese Aussage mag Dir jetzt vielleicht seltsam erscheinen, aber lies weiter. Sicher kennst Du auch viele solche Beispiele, die Du gerne als Kommentar hier veröffentlichen kannst.

 

Die drei wichtigsten Lebensbereiche: Freizeit, Familie, Arbeit

Das sind die drei bestimmenden Bereiche in unserem Leben. Die Reihenfolge im Titel ist keine Gewichtung – für viele kommt die Familie/Beziehung/Partnerschaft an erster Stelle. Und für andere kommt die Arbeit an erster Stelle, einfach weil dort ein Grossteil der Zeit aufgewendet wird. Und für Poker-Süchtige kommt die Freizeit an erster Stelle ;) Aber es sind die drei beherrschenden Lebensbereiche, und hier spielt die Varianz auch eine riesige Rolle.

Ich zeige deswegen jetzt zu jedem dieser drei Bereiche Beispiele von Varianz im Leben auf.

 

Varianz in der Freizeit

Kürzlich war ich in einem Wellness-Bad. Nach dem Duschen habe ich mein orangefarbenes Badetuch in ein Fach in der obersten Reihe gelegt, meine Brille darauf gestellt und mich ins warme Wasser begeben. Eine entspannende Sache, bis ich wieder aus dem Wasser stieg. Mein Badetuch war nämlich nicht mehr in dem Fach, in das ich es legte, sondern weiter unten. Die Überraschung war noch grösser, als meine Brille in drei Teile zerlegt auf dem Badetuch lag. Irgendein Depp hatte das Badetuch verwechselt und war noch so blöd, auf die Brille zu treten. Wie viel Varianz ist das? Wenn auch nur ein kleiner Faktor anders gewesen wäre, hätte ich noch meine Brille und müsste diesen Text nicht mit meinem fast 10 Jahre alten Modell schreiben:

  • Wenn ich nicht ins Bad gegangen wäre
  • Wenn ich die Brille im Schliessfach gelassen hätte
  • Wenn ich das rote statt das orangefarbene Badetuch genommen hätte
  • Wenn ich eine Stunde früher ins Bad gegangen wäre
  • Wenn ich ein anderes Fach fürs Badetuch gewählt hätte
  • Oder wenn die unbekannte Person nicht dermassen linkisch gewesen wäre

dann wäre das alles nicht passiert…

 

Oder denk an Unfälle. Wie viel Pech muss da zusammenkommen, damit ein Unfall passiert? Vielleicht kennst Du die Szene aus dem Film „The Curious Case of Benjamin Button“, wo seine Partnerin von einem Auto erfasst wird und Ihre Täzerinnen-Karriere aufgeben muss. Dort wird genau aufgezeigt, wie der Unfall nicht passiert wäre, wenn auch nur ein Detail anders abgelaufen wäre (z.B. die eine Person, die den Schlüssel vergisst und wieder in die Wohnung muss).

 

Varianz in der Beziehung

Überleg Dir einmal, wie Du Deine Partnerin oder Deinen Partner kennengelernt hast. Vielleicht wart ihr Nachbarn, weil eure Eltern zufälligerweise in die gleiche Strasse gezogen sind. Oder ihr seid zufälligerweise in die gleiche Klasse gekommen. Oder ihr habt euch per Zufall gleichzeitig entschieden, ins Schwimmbad zu gehen und beim Schwimmen im gleichen Moment eine Pause eingelegt. Oder ihr seid in der gleichen Disco gewesen. Oder überhaupt, ihr seid beide single gewesen, als ihr euch kennengelernt habt.

Oder das Beispiel meiner Nachbarin. Sie war zehn Jahre mit Ihrem Freund in der Tschechei zusammen. Während den letzten fünf Jahren der Beziehung versuchte Sie, schwanger zu werden. Es klappte einfach nicht. Sie machte Untersuchungen und fand sich damit ab, dass Sie „nicht dafür bestimmt ist, Kinder zu kriegen“. Drei Jahre nach der Trennung, Sie war inzwischen ausgewandert, besuchte Sie Ihr Ex-Freund. Es kam zu einer einzigen gemeinsamen Nacht. Und was passierte da? Sie wurde schwanger!

 

Varianz in der Arbeit

Erinnerst Du Dich an Deine erste Arbeitsstelle? Auch hier waren viele Zufälle bestimmend. Der Job musste gerade frei sein, als Du eine Stelle gesucht hast. Der richtige Personalverantwortliche musste sich Dein Dossier anschauen, das ihn ansprach. Und um Karriere zu machen, musstest Du auf das richtige Projekt gesetzt werden oder die Chemie mit Deinem Chef musste passen. Und vielleicht hast Du in der Arbeit Freunde gefunden, mit denen Du die Freizeit verbringst – oder sogar den Lebenspartner. Und somit hat ein kleiner Zufall in Deinem Leben bei der Arbeitssuche auch die anderen Bereiche Freizeit und Familie beeinflusst.

 

Und das ist die Varianz des Lebens – auch so unfassbar wie die beim Pokern ;)

 

7 Responses to Varianz im Leben

  1. diana sagt:

    wenn auf 1000 hände bezogen die 80% hand 760 mal gewinnt is das varianz
    wenn auf 10 000 000 hände ne 80% hand 6 000 000 mal gewinnt is das rigged

    wenn 1ner lotto spielt + 6 richtige bekommt is das varianz
    wenn einer 52 hintereinander 6 richtige im lotto gewinnt ist es eben keine

    wenn 2 mal in 1000 händen einer nen streetflush bekommt is das varianz
    wenn einer in 25 händen 4 streetflush bekommt + jedes all in gewinnt dazu 20 mal varianz dann hat das mit varianz nichts aber auch garnichts zu tun

    wenn einer jeden tag in ne kneipe geht + 1 mal in 20 jahren ne schlägerei hat is das varianz
    wenn einer 20 mal in ne kneipe geht und 20 mal ne schlägerei hat liegt das nicht an varianz entweder is der so drauf oder einer hats auf ihn apgesehn + sorgt dafür das ihn jedesmal einer anmacht wenn er in dieser kneipe ist

    wenn einer ein turnier gewinnt in 2 jahren dann is das varianz
    wenn einer 100 turniere jedes jahr gewinnt dann entweder
    1 er spielt gut
    2 er hat die software gehackt
    3 er arbeitet mit nem mitarbeiter der seite zusammen
    4 er heist gustav guns
    aber mit varianz hat das nicht aber auch garnichts zu tun

    bei all diesen beispielen hilft alles schönreden nicht

    + speziel was pokern angeht

    ich bin zufällig im gewinn + behaupte immer noch das lose idioten bevorzugt werden von dehn pokerseiten
    tighte leute gewinnen speziel dann wenn se im gewinn sind benachteiligt
    ich benutze es eben nicht als entschuldigung das die seite bescheist weil ja irgendwer schuld haben muss das ich verlier nein ich bin im gewinn aber eben viel zu wennig anbetracht mit wieviel %händen ich all in geh wer mich dann callt + wieoft ich verlier + das auf insgesammt weit über 10 000 000 hände gerechnet
    bei 10 000 000 händen spielt varianz nun echt kaum ne rolle
    wenn ich stadt 70% meiner hände nur 69,98% meiner hände gewinn is das varianz aber wenn ich stadt 70% meiner 70% hände nur 55& gewinn ubd das auf 10 000 000 hände gerechnet ist das 100%tig rigged

  2. diana sagt:

    wenn ich 10 turniere spiel + 8 mal mit ner 80% hand all in geh und dann von nem idioten oder nem bigstackigen losen oder von nem anderen mit ner tophand gecallt werd ich aa er kk oder ich kk er qq oder was auch immer blinds sind hoch und er muss genau wie ich all in gehn mit zum b 99 ich jj + so weiter
    dann hat das mit varianz was zu tun

    + auf 10 turniere bezogen is das halt so ok

    aber ich zock seit 8 jahren im schnitt weit über 10 turniere jeden tag
    wenn ich 10 turniere jeden tag ansetzt sind das in 8 jahren über 25 000 turniere ( es sind mehr es gab zeiten da hab ich 5 bis 10 turniere gleichzeitig gespielt ) dazu kommen etliche limit hände dazu

    insgesammt hab ich WEIT über 10 000 000 hände gespielt weit über 10 000 000
    + bei 10 000 000 händen ist es eben nicht mathematisch erklärbar das 5 hare lang die %te zumindest halbwegs stimmen
    + in dehn letzten 3 jahren dann pö a pö die %te runtergehn + die idioten am tisch dann immer öffter mit nix gewinnen
    die letzten 2 jahre hab ich
    bei party keine 2% meiner schowdawns gewonnen + keine 4% meiner hände
    bei stars bin ich bei unter 55% meiner all ins dabei hab ich im schnitt 70% + mehr bei nem all in

    wenn ich jetzt berechne das ich jeden tag mindestens 1500 hände seh oft mehr sind das mindestens 1 000 000 hände in 2 jahren

    jetzt will mir doch wohl keiner erzählen das auf über 1 000 000 hände bezogen varianz wichtiger ist als warscheinlichkeit

    nene ich das hat was damit zu tun das die pokerseiten die wennigen tighten nich brauchen + die vielen losen bei laune halten wollen auf die art das se dehn losen die verlieren die %te anheben erhöhn se ihren umsatz
    das ist ne viel einleutendere erklärung als varianz
    + wenn es varianz wäre dann müste ich doch auch mal ne phase haben in der ich mit 70% händen 12 mal hintereinander gewinn + an nen finanaltisch komm in nem turnier mit 10 000 leuten aber merkwürdiger weise hatte ich sowas nicht einmal bisher das erleb ich immer nur wenn ein loser esel der ALLES aber auch echt ALLES callt dann mit any 2 50 hände hintereinander gewinnt + der hat keine 70% im schnitt eher 30 oder wenniger und der gewinnt dann 50 hände hintereinander + wirft 40 gute leute aus nem turnier raus merkwürdige varianz wenn immer nur idioten glück haben

  3. Daniel sagt:

    Blub Blub, ich kann 100 % aus eigener Erfahrung bezeugen, dass wenn ich Geld einzahle, gewinne ich so gut wie alle meine Favoriten ( knapp 80 % eher mehr ), gewinne aber auch sehr viele bad Hands, sobald 3 – 4 Tage um sind dreht sich alles um fast 80 % meine Bad Hands verliere ich jetzt so wie es eigentlich sein sollte und meine Favoriten gewinne ich nur noch zu 40 %, und das ist Tatsache, oder wie kann mir sonst jemand erklären wie ich Anfangs von 10 Euro ( mehr würde ich nie für Online Poker ausgeben ) auf 30 – 50 Euro kommen und nach 3 – 4 Tagen ich Falle wie ein Nase Sack ( Bin ich überhaupt ein schlechtere Spieler geworden ? ) Die Seiten spielen mit der sucht von Menschen, sie lassen einen gewinnen und lassen einen Menschen mit diesem Gefühl derbe absacken,

  4. dusko sagt:

    Man sollte nie vergessen, was Poker wirklich ist: ein Glücksspiel.
    Egal, wie viele Progrämmchen man hat oder wie viele Tricks man kennt, am Ende braucht man immer noch ein bisschen Glück , um die Partie zu gewinnnen…
    Das darf man beim Pokern nie vergessen!
    Grüße

  5. Der Poker Profi sagt:

    Das ist eben falsch. Poker ist ein Geschicklichkeitsspiel. Zumindest auf lange Sicht. Eine einzelne Partie, ein Abend, eine Woche oder auch ein Monat Pokern ist für die meisten wegen der geringen Anzahl Hände statistisch überhaupt nicht aussagekräftig. Deswegen stimmt es, dass man “Glück” braucht, um “eine” Partie zu gewinnen. Aber um auf lange Sicht Geld zu verdienen benötigt man Skills / Geschick.

    Vergleich es mit mit dem Sport, z.B. mit dem Fussball: Die “guten” Mannschaften gewinnen häufiger als die schlechten – aber sie gewinnen auch nicht immer. Trotzdem würde ich Fussball deswegen auch nicht als Glücksspiel darstellen.

  6. Lelala sagt:

    Also mal ganz einfach aus der Perspektive eines Portalbetreibers:
    Wer hindert den Betreiber, nennen wir ihn die PokerGmbH ;-), dass er ein so genanntes “Balancing” aktiviert?
    Niemand würde es feststellen, du betreibst das Portal von einem Südhalbkugel-Land aus und keiner schaut nach und kontrolliert den Betreiber.

    Wie will man das verhindern?
    Ausserdem gibt es, wie vermutlich alle sich denken können, gewisse Anreize, in einer unregulierten Umgebung zu solchen Methoden zu greifen, da sie für den einzelnen nicht transparent sind?

    Grüße

  7. Der Poker Profi sagt:

    Eben – was ist wäre denn der Vorteil für die Pokerseite? Dass die schwachen Spieler etwas weniger Geld verlieren? Das Risiko ist es doch nicht wert, weil eben es kann so einfach anhand der Millionen verfügbaren Handhistories überprüft werden Bei Casino-Spielen wie Roulette würde ich es eher noch verstehen, wenn die Kugel immer dort landet, wo niemand drauf gesetzt hat. Aber wir sprechen hier ja von Poker.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Was gibt 1oo plus 6 ?
Please leave these two fields as-is:
SICHERHEIT: Bitte löse die Mathe-Aufgabe!